Herzlich Willkommen auf der Homepage der Ruderriege des Carolinums

News

News

16.09.2021

Landesschülermeisterschaften in Hannover

Am 11. und 12. September 2021 fanden die niedersächsischen Landesschülermeisterschaften im Rudern statt. Bei herrlichem Wetter genossen die Schülerinnen und Schüler erstmals seit fast zwei Jahren wieder echtes Regattafeeling auf dem Maschsee in Hannover. Unter verschärften Corona-Hygieneregeln duellierten sich insgesamt 59 Boote von acht Schulen in 20 Rennen.

Erfolgreichste Schule war das Carolinum Osnabrück mit fünf Landesmeistertiteln, vier zweiten und fünf dritten Plätzen, gefolgt vom Ratsgymnasium Osnabrück (5/3/0) und der Humboldtschule Hannover (5/2/1).

Im Rennen der Jungen des Jahrgangs 2009 und jünger siegte der 4er um Adrian Wennekers, Jovin Feldmann, Linus Feldkamp und Lias Vogelsang. Ebenfalls einen Landestitel holten die Mädchen des Jahrgangs 2009 und jünger um Carolin Hoffmann, Greta Keßel, Mathilda Fuhrmann, Lara Müller. Beide Boote wurden erfolgreich gesteuert von Milo Feldmann.

In der Jahrgangsklasse 2008 und jünger siegten die Mädchen Mia Leerkamp, Ann-Kathrin Brinken, Ronja Henkel, Miriel Buchheit und Steuerfrau Caroline Meyer.

Doppelt über den ersten Platz konnten sich Roman Krasnow, Tim Packeisen, Rasmus Pipa, Gleb Chistov und Steuermann Lucas Gabrysch freuen, die sowohl im Vierer als auch im Achter mit der Unterstützung von Moritz Pipa, Fritz Andrä, Felix Morosov und Simon Görlich als erste das Ziel erreichten.

Wir gratulieren allen Rudererinnen und Ruderern sowie ihren Trainerteams zu einer tollen Regatta und bedanken uns bei allen Helfenden und beim Schülerruderverband Niedersachsen für die tolle Organisation!

02.08.2021

Trainergrillen am Bootshaus

Am letzten Montag vor den Ferien war es endlich so weit. Nach gut einem Jahr coronabedingter Pause konnte das Protektorenteam, das Trainer- und Betreuerteam der Ruderriege zu einem großen gemeinsamen Grillabend einladen. Bis in den Abend hinein, konnte bei tollem Wetter in einer geselligen Runde mit kühlen Getränken und Grillbuffet, die Mannschaft hinter der Mannschaft hochgelebt werden.

19.07.2021

Die neue Sommerausgabe des CaRow ist da!

Die neue Ausgabe des CaRow Rudermagazins ist frisch gedruckt und ist in der Schule oder bei den Protektoren kostenlos erhältlich.

Themen in der Sommerausgabe: Corona 2021, Erfolge bei der Ergo-Challenge, Pia Greiten kämpft um das Olympiaticket und ein spannender Rückblick in die RR-Historie von 1921 bis in die 80er.

19.07.2021

Siegerehrung für Erfolge auf dem Ergometer

Die Deutsche Schüler-Ergometer-Challenge fand in den Monaten Dezember 2020 (5000m) sowie Januar (3000m), Februar (1000m) und März 2021 (350m) statt. Die Deutsche Ruderjugend und der Bund Deutscher Schülerruderer führten das Format gemeinsam mit dem Schüler-Ruder-Verband Niedersachsen durch.

Insgesamt nahmen über 2000 Sportler aus der gesamten Bundesrepublik an den Wettkämpfen teil. Darunter waren auch aktive und ehemalige Nationalmannschaftsruderer. Das Interesse steigerte sich von 417 im Dezember auf 670 Teilnehmer aus 70 Vereinen / Schulen im März. Das führte dazu, dass im März insgesamt 81 (!) Achter in die Wertung kamen. Vom Carolinum nahmen regelmäßig zwischen 40 und 50 Aktive an den Wettkämpfen teil. Es gab zahlreiche Erfolge, insbesondere bei den Mannschaftswertungen. Wegen der Pandemie war es nicht möglich, Siegerehrungen in einem ansprechenden Rahmen durchzuführen. So wurden jetzt am Bootshaus im Anschluss an die Tagesfahrten die Urkunden und die Medaillen an die erfolgreichen Schüler verliehen. Bei den Jüngsten nahm sogar Schulleiter Ulrich Solbach die Auszeichnungen persönlich vor. Herzlichen Glückwunsch!

Foto 1: Die Jungen des Jahrganges 2009.

Foto 2: Die WKII-Mädchen

Foto 3: Die WKII-Jungen.

19.07.2021

3 Tagesfahrten der Caro-Ruderer nach Bramsche

Am 10., 12. und 16. Juli 2021 ruderten insgesamt 128 Sportler vom Gymnasium Carolinum nach Bramsche. Da Übernachtungen mit großen Gruppen noch nicht möglich sind, wurden in diesem Jahr Tagesfahrten durchgeführt. Es begann mit den Ehemaligen am Samstag (28), es folgten die Jüngeren am Montag (Jahrgänge 2008 – 2010, 75) und schließlich die Älteren am Freitag (Jahrgänge 2007 und älter, 25).

Es ging jeweils zügig bis zur Hollager Schleuse. Hier wurden die Boote ruckzuck geschleust. Danach ruderten die Aktiven vorbei am Osnabrücker Yachthafen zur weitläufigen Einmündung des Stichkanals in den Mittellandkanal. Durch den starken Schiffsverkehr, die ankernden Schiffe und die Spundwände am Ufer wird das Wasser sofort sehr wellig. Das erfordert von den Steuerleuten und den Ruderern erhöhte Aufmerksamkeit. In Bramsche wurde am Wendebecken angelegt und eine Pause gemacht. Danach ging es auf der gleichen Strecke zurück. Am Bootshaus wurden die Boote gewaschen und die Skulls desinfiziert. Anschließend begrüßte der neue Schulleiter Ulrich Solbach die Ruderer. Er verteilte zahlreiche Urkunden für die erfolgreiche Teilnahme an der Ergo-Challenge und an der digitalen Obleuteausbildung sowie für den Erwerb des Fahrtenabzeichens. Abschließend gab es für alle einen Imbiss.

06.07.2021

Carolin Brüggenolte erhält Coubertin-Preis

Peter Tholl

Als besondere Auszeichnung für hervorragende Leistungen im Fach Sport hat das Niedersächsische Kultusministerium unter Mitwirkung des LandesSportBundes den Pierre-de-Coubertin-Schulpreis gestiftet. Im Rahmen der Abiturientenentlassungsfeier am Gymnasium Carolinum Osnabrück am 1.7.2021 überreichte Schulleiter Ulrich Solbach die Pierre-de-Coubertin-Medaille samt Urkunde an die Ruderin Carolin Brüggenolte.

Carolin ist im September 2012 als Schülerin der Klasse 5 der Ruderriege beigetreten und war über die ganzen Jahre in dieser Arbeitsgemeinschaft aktiv. Ihre größten sportlichen Erfolge waren: der dritte Platz 2016 beim Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ im WKIII-Doppelvierer, ebenfalls der dritte Platz 2017 beim Schülerinnen-Achtercup in Berlin sowie der dreifache Landessieg 2018 im Doppelvierer, im Gig-Doppelvierer und im Achter.

Seit 2019 trainiert sie mit Erfolg Nachwuchsruderteams. Sie hat an zahlreichen Wanderfahrten teilgenommen und sechsmal die Bedingungen für ein Fahrtenabzeichen erfüllt. Seit 2016 war sie ohne Unterbrechung Mitglied im Ruderriegenvorstand und hat zahlreiche Veranstaltungen mitorganisiert. Inzwischen ist sie auch Mitglied im Osnabrücker Ruder-Verein und gehört zum Team des Frauenachters.

Foto: Protektor Jan Jedamski, Carolin Brüggenolte und Schulleiter Ulrich Solbach.

29.06.2021

Deutsche Jugendmeisterschaften U17/U19/U23

Dank der sinkenden Inzidenzen und eines aufwendigen Hygienekonzepts konnten die Deutschen Junioren- und Jahrgangsmeisterschaften auf dem Baldeneysee in Essen stattfinden. Trotz der Corona-Maßnahmen war es fast wieder das typische Regatta-Feeling. Schade war jedoch, dass Familie und Freunde nicht auf dem Regattaplatz vorbeischauen konnten. Dafür gab es aber einen Zuschauerbereich mit einer Tribüne für 700 Zuschauer. Die Tickets waren schnell vergriffen, sodass für viele noch der Livestream im Internet blieb.

Auf den DJM starten die besten Ruderer ihrer Altersklasse aus ganz Deutschland, die sich oft in Auswahlmannschaften der Bundesländer oder auch über die Bundeslandgrenzen hinaus zusammentun. Dazu ist die Regattastrecke auf dem Baldeneysee eine sehr schöne Strecke, die aber auch windanfällig ist und die Bedingungen schnell wechseln können. Daher waren spannende, aber auch harte Rennen für die Jungs und Mädels zu erwarten, bei denen Bestleistung gefragt ist. Nachdem ein paar Osnabrücker am Samstag im U23 Bereich gut abschnitten (Paul Leerkamp du Henning Köncke, beide Gold in ihren WM-4ern; Elisa Saks (ehem. Carolinum) Silber mit Team Nordwest), fielen am Sonntag im Junioren Bereich bei teils schwankenden Bedingungen und sehr starken Gegnern, die Platzierungen nicht ganz so gut aus wie erhofft. Jedoch waren teils sehr starke Leistungen zu sehen und die Sportler konnten viel Erfahrung sammeln. Somit sind sie gut gewappnet für die nächsten Regatten, die voraussichtlich im September sein werden. Zudem können einige der Sportler nächstes Jahr erneut auf den DJM angreifen.

U17 Junior 8er (JM 8+ B)

In der Altersklasse U17 starteten Gleb Chistov, Rasmus Pipa, Jannis Bensmann und Tim Packeisen zusammen mit Ruderern vom Rats (St. Lena Beckmann, Benedikt Knillmann, Michel Klukkert, Lukas Nerlich und Jan Meisel) im 8er, trainiert von Joscha Künne und Daniel Roloff. Da nur 6 Boote gemeldet waren, gab es lediglich ein Bahnverteilungsrennen und dann das A-Finale. Im Bahnverteilungsrennen hatte der 8er ein paar Schwierigkeiten in das Rennen zu kommen, erreichte aber trotzdem einen guten 4. Platz und sicherte sich so Bahn 5 für das Finale. Durch die Erfahrungen aus dem ersten Rennen und der gemeinsamen Zeit auf und abseits des Wassers starteten die Jungs sehr stark in das Finalrennen und waren 500 Meter vor dem Ziel noch auf dem 4. Platz und dicht an den Medaillen. Auf den letzten 400 Meter kamen Wind und Wellen, der die Jungs überraschte und aus dem Konzept brachte. So blieb den Jungs nach einem starken Rennen nur der 6. Platz.

U19 Juniorinnen 4er (JF 4+ A)

In der Altersklasse U19 startete Valeria Grismann mit Ruderern vom Rats (St. Lena Beckmann, Fleur Wohlschläger, Lotte Arndt und Thea Felsner) im 4er, trainiert von Tim Tolhuysen und Carla Kunze. Da es hier 7 Meldungen gab, musste im Vorlauf erst ausgefahren werden, wer im A-Finale starten darf. Da belegten die Mädels den 3. Platz und zogen so souverän ins A-Finale ein. Dort zeigten sie eine starke Leistung und verpassten nur um eine halbe Sekunde den 5. Platz.

U19 Junioren 2er (JM 2- A)

In der Altersklasse U19 starteten Mathis Dierksmeier und Roman Krasnow im 2er, trainiert von Conrad Felsner und Alexander Oberpenning. Da es für diese Bootsklasse 14 Meldungen gab, musste auch hier ein Vorlauf ausgefahren werden. Die Jungs verpassten mit einem 4. Platz den direkten Einzug ins Halbfinale und mussten so im Hoffnungslauf ran. Da verpassten die beiden leider den notwendigen 3. Platz und schieden leider aus.

U19 Junioren 4er (JM 4- A)

Ebenfalls in der Altersklasse U19 starteten Louis Schlüchter und Fritz Andrä zusammen mit Ruderern vom Rats (Mats Hegner und Lukas Schwanke) im 4er ohne Steuermann, ebenfalls trainiert von Conrad Felsner und Alexander Oberpenning. Bei 11 Meldungen musste auch hier wieder ein Vorlauf ausgefahren werden, in dem verpassten die Jungs mit einem 5. Platz die Chance auf den direkten Einzug ins A-Finale und mussten im Hoffnungslauf noch einmal ran. Auch dort verpassten sie den notwendigen 2. Platz für das A-Finale. Dafür konnten sie im B-Finale nochmal ihr Können unter Beweis stellen, so lagen sie nach den ersten 1000 Meter noch auf dem 3. Platz, mussten sich dann aber auf den zweiten 1000 Meter geschlagen geben und beendeten das Rennen auf dem 5. Platz.

Joscha Künne

23.06.2021

Abitur-Essen im La Piazza

Als Dank für die diesjährigen Abiturienten, die sich innerhalb ihrer Schullaufbahn in der Ruderriege engagiert haben, wurden sie am 16. Juni im La Piazza in Lotte zum Essen eingeladen. Wir wünschen allen alles Gute für die Zukunft und freuen uns über jeden, den wir weiterhin am Bootshaus begrüßen dürfen.

Beim Abitur-Essen im La Piazza: v.l.: Niklas Windhorn, Moritz Pipa, Felix Johannsmann, Anna Robben, Jan Jedamski, Peter Tholl, Maximilian Witte, Sahib Kahlon, Carolin Brüggenolte, Moritz Meyer, Maximilian Rawie und Luca Postberg.

23.06.2021

Abiturprüfungen in der Sportart Rudern

Trotz der Corona-Pandemie gab es am 10. Mai 2021 am Gymnasium für drei Schüler mit dem Prüfungsfach Sport praktische Teilprüfungen in der Sportart Rudern. Trotz der durch Corona schwierigen Vorbereitung auf die Prüfung erzielten die drei Prüflinge Moritz Meyer (1.v.l), Maximilian Rawie (3.vl.) und Niklas Windhorn (rechts) sehr gute Ergebnisse.

Herzlichen Glückwunsch!

27.05.2021

Herzlich Willkommen am Carolinum!

Am Freitag, dem 5. März 2021, empfing Ulrich Solbach seine Ernennungsurkunde zum neuen Schulleiter unseres Gymnasium Carolinums. Im Namen der Ruderriege überreichte Roman Krasnow (Vorsitzender der Ruderriege) ein Ruderblatt mit den besten Wünschen für die anstehende Tätigkeit als Schulleiter am Carolinum.

Foto von links: Jan Jedamski, Ulrich Solbach, Roman Krasnow & Anna Robben

Alle News